Zeichenbeschränkung auf 160 Buchstaben, teure 19 Cent pro Nachricht und sehr knapp bemessener Speicherplatz für eingehende Nachrichten: Die Zeit der SMS schien im Nachhinein betrachtet längst abgelaufen zu sein, als WhatsApp-Gründer Jan Koum seine mobile App zum Nachrichtenaustausch präsentierte. Kaum mehr von den Smartphone heutiger jüngerer sowie auch älterer Generationen wegzudenken hat der Digitale Messengerdienst WhatsApp in kürzester Zeit einen Großteil aller Smartphones erreicht. Trotz beständigen Wettbewerbs durch mal mehr mal wieder vernünftig programmierte Konkurrenten erreicht die App zum Austausch von Kurzmitteilungen mit Abstand die höchste Verbreitung.

Selbst im Bereich der Unternehmerkunden hat sich WhatsApp durchgesetzt. So werden heutzutage Messe-Besuche feierlich in Whats-App Gruppen geplant und kommentiert, Meetings teilweise durch WhatsApp-Konferenzcalls durchgeführt und der Außendienst organisiert sich sowieso durch schnelles verschicken von Kundenverträgen, geografischen Positionen und kurzen Textnachrichten.

Mit dem Erscheinen der Business-Version von WhatsApp zogen insbesondere kleinunternehmerfreundliche Funktionen in die App ein. Der Erstkontakt via WhatsApp wurde verbessert, die Möglichkeit der Textvorlagen half bei der Kommunikation und zusätzliche Daten füllten das Profil des jeweiligen Benutzers. Mit WhatsApp Business erreichte der Messenger endgültig auch geschäftliche Kunden und bot fortan eine gute Möglichkeit für den Erstkontakt zum potentiellen Neukunden oder auch Bestandskunden.

Stichwort Vorlagen: Durch die Erstellung vordefinierter Links lassen sich Buttons und Textlinks auf der Webseite entsprechend mit der eigenen (Firmen-)Handynummer sowie einer Textvorlage versehen. Hierdurch benötigt der potentielle Interessent lediglich einen Druck auf den entsprechenden Button der (responsiven) Internetseite des Unternehmens und kann somit ohne weiteren Aufwand eine Anfrage starten. Durch die freie Gestaltung der Textvorlage kann der Webseitebetreiber den vordefinitierten Text für den Erstkontakt direkt an seine Branche anpassen und somit eine optimale Zuordnung der Anfragen für sein Unternehmen sicherstellen.

Wir haben diese Möglichkeit nun genutzt und bieten unseren Kunden sowie Interessenten die Möglichkeit, uns über die entsprechenden Buttons direkt in WhatsApp zu kontaktieren. Eine direkte und individuelle Beratung, welche im Online-Beratung Bereich unerlässlich ist, wird hiermit nicht ersetzt – allerdings erleichtern wir die Erstkontaktgestaltung und Terminvereinbarung mit unseren neuen WhatsApp-Kontaktbuttons.

Probieren Sie es am besten direkt aus:

* Verwendung erfolgt auf Basis unserer Datenschutzerklärung